A1: 6:0-Kantersieg zum Abschluss

"Wenn du dich am Ende auf andere verlassen musst, dann bist du allzu oft verlassen." Diese alte Fußballerweisheit bewahrheitete sich am gestrigen Sonntag nach dem 6:0-Erfolg unserer A1 über die JSG Vosswinkel/Bachum-Bergheim/Echthausen wieder einmal. Denn von vorne herein klar war, dass allein unser "Dreier" nicht helfen würde und zeitgleich Spitzenreiter JSG Rüblinghausen/Hillmicke/Iseringhausen/Dahl-Friedrichsthal beim FSV Werdohl gewinnen muss. Die Kreisstädter verloren allerdings überraschend überdeutlich mit 3:0 im Riesei Stadion, feiern konnten sie dann – gemeinsam mit den Werdohlern, die ebenfalls den Aufstieg gepackt haben – trotzdem, während sich unsere Truppe fraglos den Vorwurf machen musste, in der Vorwoche in Werdohl nicht gepunktet zu haben.

So war der in vielen Sequenzen stark herausgespielte Kantersieg schlussendlich nur noch eine Randnotiz, die allerdings deutlich machte, wozu unsere Mannschaft in der Lage ist. Maximilian Kraft (4., 18. und 60.) und Simone Giaruffo (59., 63. und 85.) schnürrten jeweils ein "Dreierpack" – die "Buden" waren teils extrem schön herausgespielt. Gäste-Keeper Leon Eickenbusch verhinderte im zweiten Durchgang mit einigen starken Paraden sogar eine noch höhere Niederlage seiner Elf, die sich vor 200 Zuschauern bei brütender Hitze nach dem Seitenwechsel ihrem Schicksal ergaben und unseren A-Junioren nichts mehr entgegenzusetzen hatten.