TSV treibt Planungen weiter voran – Trainer-Trio verlängert

Die Gespräche mit dem aktuellen Kader laufen auf Hochtouren. Eine, bzw. mehrere wichtige Entscheidungen wurden auch getroffen. Das Trainer-Trio um Konstantin Volz, Markus Waldrich und Falko Wahl bleibt dem TSV auch in der Saison 2019/20 erhalten, wie der Sportliche Leiter Stefan Dax mitteilt: „Die Gespräche mit den Jungs haben nicht allzu lange gedauert. Wir wollten von Vereinsseite gerne die erfolgreiche Arbeit fortsetzen und unser Trainerteam sieht die Entwicklung der Mannschaft noch nicht am Ende. Wenn beide Parteien zufrieden sind, warum sollte man dann lange zögern? Wie gesagt, wir waren uns ganz schnell einig und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit den Dreien.“ Spielertrainer Konstatin Volz gibt stellvertretend für sich und seine Kollegen die lobenden Worte gerne zurück: „Es war für uns drei ja Neuland und daher alles etwas ungewiss, mittlerweile hat sich alles gut eingespielt. Wir ergänzen uns sehr gut und es macht Spaß mit dem Team zu arbeiten, auch das gesamte Umfeld passt super. Also machen wir sehr gerne weiter und freuen uns darauf, die recht junge Mannschaft weiterzuentwickeln.“

Die Trainerlösung ergab sich im Sommer recht kurzfristig, da der Vorgänger des Trios eigentlich für die laufende Saison zugesagt hatte, sich aber wenige Wochen vor Beginn der Vorbereitung bekanntlich dazu entschlossen hatte, seine Tätigkeit als Trainer und Sportlicher Leiter beim TSV zu beenden, um an anderer Wirkungsstätte höherklassiger zu arbeiten.

Nach einem alles in allem enttäuschenden zehnten Platz in der Vorsaison, die die Henneberg-Elf sogar als drittschlechteste Rückrundenmannschaft abschloss, geht es in der laufenden Saison sportlich wieder aufwärts. Unter der neuen sportlichen Führung schloss der TSV die Hinrunde, inklusive der beiden ersten Rückrundenpartien als guter Fünfter mit Tuchfühlung nach oben ab und hat nach bisher 17 Spielen fast genauso viele Punkte (30) erreicht wie in der kompletten Vorsaison (34 Zähler aus 28 Partien). Außerdem zeigte sich die Mannschaft sehr torhungrig und offensivstark. Die Weißtaler haben bisher die meisten Treffer der Liga erzielt. Stefan Dax zeigt sich angetan, wenn es auf die Leistung des Teams ankommt: „Es macht echt Spaß der Mannschaft zuzusehen und dabei festzustellen, dass sie sich fußballerisch immer weiter entwickelt. Nach einem Zwischentief hat die Mannschaft zurück in die Spur gefunden und etliche Spiele überzeugend gewonnen. Da ist ganz klar eine Handschrift der Trainer zu erkennen.“

Auch in Bezug auf den Kader gibt es weitere positive Neuigkeiten zu vermelden. Nicht nur die Trainer bleiben dem Verein erhalten, zudem hat dem Sportlichen Leiter „auch der größte Teil des aktuellen Kaders zugesagt.“ Insbesondere der Verbleib von „Sturmführer“ Lars Schardt (rechts im Bild) freut Dax ganz besonders. „Auch wenn ich keinen Spieler besonders herausheben möchte, da jeder wichtig fürs Team ist, freut mich Lars Zusage ungemein, da er von anderen, höherklassigen Vereinen heiß umworben war. Er plant, im kommenden Jahr eine berufliche Weiterbildung zu beginnen und hat sich unter anderem aus diesem Grund dazu entschieden, andere Angebote abzulehnen und weiter für uns die Schuhe zu schnüren. Zudem kommt er aus der eigenen Jugend und möchte mit seinen langjährigen Teamkameraden bei uns noch was bewegen.“